22. Juli 2019

Schönes Porzellan aus Schweden

Unter Porzellan, früher auch das „Weiße Gold" genannt, versteht man ein durch Brennen hergestelltes, feinkeramisches Erzeugnis. Heutzutage ist Porzellan nicht mehr unbedingt eine unbezahlbare Kostbarkeit, sondern es gibt Porzellan in allen erdenklichen Formen, Farben und Preiskategorien für Jedermann und Jedefrau.
Nicht selten bringen sie als farbiges I-Tüpfelchen das gewisse Etwas auf den Tisch.
Eine besondere Entdeckung für mich sind die farbig glasierten Stücke des schwedischen Labels SIV ANDRÉASON DESIGN aus Malmö. Diese bestechen durch einfache Formen und beeindruckend schöne Farben. Es gibt auch eine Serie, die mit einem Koralle-Ton glasiert ist, welcher „Living Coral" sehr nahe kommt:
Eine Bereicherung für jedes Ambiente!
Mehr über das Label können Sie hier erfahren: www.andreasondesign.se

 

– 2 Schalen von SIV ANDRÉASON DESIGN auf Vintage Möbel,  © Studio Guccione –

 

 

1. Januar 2019

Living Coral

Das Pantone Color Institute wählt seit über 20 Jahren eine Trendfarbe für jedes Jahr. Für 2019 kürten die Farbexperten ein strahlendes Koralle zur Farbe 2019:
Pantone 16-1546 Living Coral.
Eine schöne Farbe finde ich - sie vermittelt Leichtigkeit, Dynamik und Temperament und macht gute Laune. Im Interior Design wird Koralle in diesem Jahr auch eine besondere Rolle spielen.

Ich wünsche Ihnen allen ein wunderbares neues Jahr!

 

 

 

 

21. August 2018

„Weniger" ist das neue „Mehr"

Meist schreibe ich an dieser Stelle etwas weniger über das „Mehr“, heute möchte ich etwas mehr über das „Weniger“ schreiben. Fumio Esaki berichtet in seinem Buch „Das kann doch weg!“ über das befreiende Lebensgefühl, mit weniger zu leben.
Tagtäglich umgeben uns in unseren eigenen 4 Wänden Dinge, die wir nicht wirklich brauchen und die uns damit energetisch als Ballast schwächen.

Das Zuviel an materiellen Dingen wird zur Be-Lastung.

Man hat das Gefühl, immer mehr zu brauchen und übersieht in dem Moment leicht, dass man schon längst alles hat. In unserer Konsumgesellschaft wird uns ständig suggeriert, noch mehr zu kaufen und zu besitzen und in diesem nicht endenden Wollen, fühlen wir uns nicht mehr frei. Fumio Sasaki beschloss, diesem kommerziellen Hamsterrad zu entkommen und sein Leben radikal zu ändern, indem er seinen Besitz auf ein Minimum reduzierte. Diese Reduktion im Außen, die damit einhergeht, alles Überflüssige loszulassen, hat auch eine bereichernde Auswirkung auf das Innere. Der Autor bemerkte, dass er plötzlich über mehr Zeit, Geld und ein tiefes Gefühl der Dankbarkeit für jede einzelne Sache, die er jetzt besitzt, verfügt.

Durch diese Haltung können wir einen wertvollen gesellschaftlichen Beitrag leisten: Indem wir weniger kaufen, können wir unser Augenmerk automatisch auf nachhaltig produzierte, wertigere Dinge richten. Und indem wir unsere überflüssigen Sachen z.B. an Sozialkaufhäuser verschenken, helfen wir ärmeren Menschen, gute Dinge zu einem kleinen Preis zu erwerben. „Weniger" ist in dem Falle für alle „mehr“.

 

– © Verlagsgruppe Random House GmbH –


 

 

10. Juli 2018

Genussvolle Entschleunigung

Ein gutes Buch genüsslich im Bett zu lesen, ist ein Stück Luxus in unserer schnelllebigen Zeit - eben Slow Living vom Feinsten. Die Materialien, mit denen Sie im Schlaf in Berührung kommen, sollten den Körper nicht belasten sondern möglichst aus biologisch verträglichen Materialien sein. Die "Grüne Erde" ist ein Unternehmen, welches hohen Wert auf umweltverträgliche, langlebige und ästhetisch anspruchsvolle Materialien legt. Mit diesen Produkten sind Sie gut gebettet! 
Mehr finden Sie hier: www.gruene-erde.com

 

– Abbildung mit Neuerscheinung von Dieter Broers & Bettwäsche von der Grünen Erde, © Studio Guccione –

 

 

10. März 2018

Holz pur

Die Wood Lamp Tischleuchte von Muuto stellt bewusst ein Gegenstück zu den gängigen hochmodernen Leuchten dar und besticht durch ihre Einfachheit und ihren "rohen" Charakter: die Einzelformen der Lampe sind eckig gehalten und alle Verbindungselemente sind sichtbar. Einziger Farbtupfer sind die Kabel, die es in unterschiedlichen Farben gibt. Mehr schöne Dinge von Muuto gibt es hier zu sehen: www.muuto.com.

Woodlamp_dusty_green_w_l.jpg

– Wood Lamp with green cord, © muuto –

 

 

25. Januar 2018

Zum Träumen schön...

Diese Liege mit den Namen "Crescent Lounge" (crescent bezieht sich hier auf die mondsichelförmige hölzerne Vorrichtung für das Nackenkissen) des New Yorker Designstudios Vonnegut & Craft ist zum Träumen schön und ideal für ein Nickerchen zwischendurch. Der Rahmen besteht aus geseiftem Eschenholz und die Polster gibt es in verschiedenen Farben. Mehr schöne Dinge des Designstudios gibt es hier zu sehen: www.vonnegutkraft.com.

 

vonnegut_kraft2.jpg

– Crescent Lounge, Ash, © Isabel Penzlien –

vonnegut_kraft1.jpg

– Crescent Lounge, Ash, © Isabel Penzlien –

 

 

1. September 2017

Kreative Algen

Die beiden Designerinnen Essi Johanna Glomb (Textildesign) und Rasa Weber (Produktdesign) sind die beiden kreativen Köpfe des Berliner Labels Blond & Bieber und haben mit "Algaemy" ein Projekt gestartet, welches dem kreativen Potenzial von Mikroalgen nachgeht.
Dieses nachhaltige Konzept wurde bereits mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, eine erste Schuh-Kollektion mit der Firma Trippen wurde realisiert, ebenso eine mit Algenfarben bedruckte Kollektion der Berliner Modedesignerin Ylenia Gortana.
Mehr Arbeiten der beiden Designerinnen gibt es hier zu sehen: www.blondandbieber.com.


BlondundBieber_1-Zoya-Bass.jpg

– © Zoya Bass, Blond & Bieber –

BlondundBieber_2-Zoya-Bass.jpg

– © Zoya Bass, Blond & Bieber –

BlondundBieber_3-Lukas_Olfe.jpg

– © Lukas Olfe, Blond & Bieber –

 

 

18. Juni 2017

Stilvoll arbeiten

Mit "desk and divider" präsentiert AUST & AMELUNG 2 neue Arten einer Möblierung: einen Raumteiler und einen rollbaren Schreibtisch. Die Tische können einzeln oder in Gruppen angeordnet werden und leicht von einer Person allein bewegt werden. Der Raumteiler ergänzt diese Idee, indem er eine akustische und optische Abgrenzung schafft und damit einen persönlichen Arbeitsraum bietet. Das Design ist minimalistisch und trägt trotzdem die typische Handschrift des Designer-Duos, welche den Fokus auf die gut durchdachten Details richtet.
Mehr von Aust & Amelung gibt es hier zu sehen: www.aust-amelung.com.

 

Aust-und-Amelung_desk-divider1.jpg

– © Minu Lee –

Aust-und-Amelung_desk-divider2.jpg

– © Minu Lee –

 

 

11. Juni 2017

Massiver Mimimalismus

In Mailand präsentierte e15 unlängst eine besondere Kollaboration mit dem Architekten David Chipperfield. Die neue Produktfamilie bestehend aus einem Massivholztisch, einer Bank und einem Hocker zeichnet sich durch die reine Verwendung des Materials und eine klare, elegante Designsprache aus.
Ursprünglich für ein Architekturprojekt im ländlichen Raum Englands konzipiert, hebt der Tisch FAYLAND lineare Form und ein klares, strukturelles Konzept elegant hervor. Am Design von Tisch FAYLAND orientiert, komplettiert David Chipperfield die Produktfamilie aus Massivholz mit der Bank FAWLEY und dem Hocker LANGLEY. Die Produktfamilie gibt es aus europäischem Nussbaum, massiver Eiche geölt oder weiß pigmentiert und wird auch in schwarz angeboten, was die elegante Silhouette unterstreicht.
Mehr von e15 gibt es hier zu sehen: www.e15.com

 

E15_Chipperfield.jpg

– © e15, Tisch FAYLAND –

E15_Chipperfield_3.jpg

– © e15, Bank FAWLEY –

   

 

25. März 2017

Farbenfroher Klassiker

Die AJ Leuchte von Arne Jacobsen ist ein Klassiker und zählt längst zu den wichtigsten Designobjekten des 20. Jahrhunderts. Ursprünglich entwarf Jacobsen die Leuchte sowie auch die gesamte Inneneinrichtung für das Radisson SAS Royal Hotel in Kopenhagen, welches 1960 eingeweiht wurde. Inzwischen gibt es die AJ Serie nicht nur in weiss und schwarz sondern in 5 weiteren Farben, die auf ein Konzept von Jacobsen zurückgehen. Somit bietet sie für jedes Interieur den richtigen Farbtupfer!
Mehr über den Hersteller gibt es hier zu lesen: www.louispoulsen.com.

 

1_TwL_AJ_Leuchte1.jpg

– ©  Louis Poulsen –

1_TwL_AJ_Leuchte2.jpg

– © Louis Poulsen –

  

 

20. März 2017

Do it yourself pur

Im Rahmen des Modellprojekts CUCULA wird in einer Berliner Schreinerei Enzo Maris Stuhl SEDIA 1 von Flüchtlingen gefertigt. Mit diesem 1974 entworfenen Stuhl wendete sich der Designer radikal gegen die Konsumgesellschaft und offerierte gleichzeitig dem passiven Nutzer der Möbeldesignindustrie die Möglichkeit, ein Do-it-yourself-Stück nach einer Bauanleitung herzustellen.
Das Wort "cucula" stammt aus der Hausa-Sprache aus West Zentralafrika und bedeutet so viel wie "etwas gemeinsam machen" aber auch "aufeinander aufpassen". Mehr über Cucula gibt es hier zu lesen: www.cucula.org.

1_TwL_CUCULA_HolzLogo_copyr-verena-bruening.jpg

– © Verena Brüning –

1_TwL_00_CUCULA-Botschafter_Gruupen-Werk_copyr-verena_bruening.jpg

– © Verena Brüning –

 

 

 20. Januar 2017

Farben und Form-Mix

Grafische Muster sind beliebt und wenn sie dazu noch in Form von schönen Kissen daherkommen, die es in wunderbaren Farbklängen gibt, erfreut uns das umso mehr. Diese von Ferm Living sind in den typisch skandinavischen Farben gehalten und passen so gut wie zu jedem Einrichtungsstil und sind bequemes Accessoire auf Bänken, Sofas, Kuschelecken etc..
Mehr der beliebten Kollektionen von Ferm Living gibt es hier zu sehen: www.de.fermliving.com/.

 

1_TwL_5FermLiving2.jpg

– © Ferm Living –

 

 

24. November 2016

Zitat der Woche

 

Zitat-Dumas.jpg

 

  

10. November 2016

Heiter bis wolkig

In den Wolken wohnen...der Blick in den Himmel fasziniert uns seit Menschengedenken. Für die Teppiche aus der Serie HEITER BIS WOLKIG ließ sich JAN KATH von Werken der Barockmaler des 16. und 17. Jahrhunderts inspirieren, die er auf seinen Reisen im Alpenraum entdeckte. In den Kuppeln von prunkvollen Kirchen haben die Künstler dort ein Stück idealisierten Himmel festgehalten. In dieser Kollektion bringt Jan Kath den Himmel sozusagen auf den Wohnzimmerboden. Auch technisch ist diese Serie eine Herausforderung: um die Himmelsbilder so realistisch wie möglich und mit ihrer ganzen Vielschichtigkeit darzustellen, müssen die kleinsten Farbnuancen wiedergegeben werden. Bis zu 30 Blau- oder Grautöne kommen in den Teppichen zum Einsatz. Durch das Zusammenspiel von Design und der hohen Qualität der Rohmaterialien wird das Wolkenbild auch ein haptisches Erlebnis...als würde man die Wolken unter seinen Füßen spüren. ... Himmlisch, oder?
Mehr von JAN KATH gibt es hier zu sehen: www.jan-kath.de.

1_TwL_Kath_Heiterbiswolkig.jpg

– © JAN KATH – 

 


 

17. Oktober 2016

Zitat der Woche

 

Zitat-Koolhaas.jpg

 

 

 08. Oktober 2016

Komposition vom Feinsten

Das junge Duo Aust & Amelung, bestehend aus den beiden Designern Miriam Aust und Sebastian Amelung, hat bereits mit einigen Möbeln wie "A Bench" oder "A Floor Lamp" kreative Möbelstücke geschaffen, die durch ihre intelligenten unkonventionellen Details überzeugen: Beim Sofa, das mit den unterschiedlich großen Polstern und der schönen Farbkompositon wie ein abstraktes Gemälde wirkt, lassen sich die Polster nach Belieben tauschen. Die Stehlampe kann dank Sandsack-Gewichten in vier Positionen gebracht werden. Wir sind gespannt auf weitere Stücke der beiden Designer! 
Mehr von Aust & Amelung gibt es hier zu sehen: www.aust-amelung.com

 

1_TwL_8abench.jpg

– © Minu Lee –

 

 

30. September 2016

Russische Folklore neu interpretiert

Das Design dieses Teppichs von JAN KATH aus der Kollektion "FROM RUSSIA WITH LOVE" gefällt uns mit seinen prächtigen Rosen, üppigen Blumen und der opulenten Farbigkeit besonders gut. Die floralen Motive erinnern an die typischen Umhänge und Kopftücher, wie sie heute noch in ländlichen Gegenden von alten Russinnen getragen werden. Da jeder Teppich ein Kunstwerk ist und Beachtung verdient, stellen wir in unserem Blog immer mal unsere Lieblingsstücke vor. 
Mehr von JAN KATH gibt es hier zu sehen: www.jan-kath.de.

 

1_TwL_9Janka_Splashed.jpg

– © JAN KATH –

 

 

26. September 2016

Klopstock

Alle guten Dinge sind 12! Genau so oft kann man den Tisch KLOPSTOCK ganz nach seinem Gusto umbauen: Durch ein raffiniertes Klickschnappsystem können die Beine neu positioniert und die Tischhöhe geändert werden. Die Beine sind aus massiver unbehandelter Esche gefertigt, die Tischlplatte ist in diversen Ausführungen erhältlich. So viel Individualität und Gestaltungsmöglichkeit gefällt uns besonders gut, zumal auch das Design absolut überzeugt!
Mehr von Moormann gibt es hier zu sehen: www.moormann.de.

 

1_TwL_7Kloppstock.jpg

– © Moormann  –

 

 

23. September 2016

Wasserreinigung mit japanischer Note

Wasserreinigung ist Trend. Dass dies sowohl funktional als auch ästhetisch gelingt, beweist uns AUERBERG mit seiner Binchotan Kohle. "Kishu Binchotan" ist eine besondere Aktivkohle aus japanischer Steineiche. Sie wird in Handarbeit gebrannt und aktiviert. Durch die besondere Porentstruktur reinigt und inonisert Binchotan das Trinkwasser. Besonders schön sieht die Binchotan Kohle in einer edlen Karaffe aus und lässt damit auch jedes Designer-Herz höher schlagen: das ist Wasserreinigung vom Feinsten!
Mehr von Auerberg gibt es hier zu sehen: www.Auerberg.eu

 1_TwL_1Kohle.jpg

– © AUERBERG –